Samia Dauenhauer

Geboren 1984 in Wiesbaden

Stationen Ausbildung an der Schauspielschule Charlottenburg
(Gast-)Engagements an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, HAU Berlin, Neuköllner Oper, Theater Morgenstern
Weiterbildung zur Theaterpädagogin mit Schwerpunkt „Interkulturelle Kompetenz“ (2020-2021)
Vereinsaufbauarbeit zur Unterstützung geflüchteter Menschen (seit 2015)
Diverse Film- und Fernsehrollen (seit 2011), Stand-Up-Veranstaltungsreihe und filmische Zusammenarbeiten mit Rosa von Praunheim (seit 2015)
Theater Oberhausen (seit 2021)

Warum mache ich Theater? Drei meiner stärksten Interessen sind Phantasie, Tricks und Wissen. Der Beruf der diese drei Mächte am stärkste miteinander vereint ist der des Zauberers. Kennen Sie irgendeinen weiblichen Schwarzen Zauberer, der in Deutschland fett Karriere gemacht hat? Ich nicht. Also habe ich mich dazu entschieden, was Richtiges zu machen und ein ehrliches Handwerk zu erlernen, von dem man gut und sicher leben kann und bin Schauspielerin geworden. Erschwerend kommt hinzu, dass man am Theater nur umgeben ist von vernünftigen Leuten, die früh ins Bett gehen, nie über die Stränge schlagen und immer sehr ausgeglichen sind. Alles läuft immer nach Plan. Das ist mir wichtig.